Sonntag, 19. August 2018

Luzifer von Bernhard Aichner, Regie: Alexander Hauer

Eine gelungene Aufführung rund um Gott und Teufel!
Wem ist die Menschheit mehr zugeneigt, dem Guten oder dem Bösen!
Die Antwort bleibt offen!

http://www.mottingers-meinung.at/?p=29182

Menschenfischer von Jan Segehrs

Spannender Krimi um einen Kripobeamten Kommissar Marthaler und seinem pensionierten Freund Rudi Ferres!
Zwei unterschiedliche Handlungsstränge führen am Ende zusammen - geschickt gemacht und aktuell!
https://www.hessenschau.de/kultur/video-44358.html

Babylon von Jasmina Reza

Ein Krimi über die Ermordung einer Nachbarin durch den Nachbarn und die Verwicklung der Romanerzählerin - wenig glaubwürdig - Kategarorie gewöhnungsbedürftig

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Ein spannender Roman von A.J. Finn - Was hat eine traumatisierte, alkoholabhängige Frau wirklich gesehehen?
Der Roman der in der Mitte etwas langatmig ist, führt den Leser/Zuhörer immer wieder auf falsche Fährten.
Das Ende ist wirklich spannend - nicht nur, dass ihre Familie bei einem Autounfall ums Leben kam, entpuppt sich der jugendliche Freund als Mörder

Blueskonzert mit Meena Cryle & The Chris Fillmore Band

Eine tolle Überraschung - Blues vom Feinsten, gute Stimmung, tolle Musiker/innen, ...

https://www.youtube.com/watch?v=xhThSH1E84c

Montag, 16. Juli 2018

Die letzten Tage der Menschheit

Ein Theatererlebnis am Samstag, den 14.7.2018 in der Serbenhalle in Wiener Neustadt.
Paul Manker führte in dieser großen Halle Teile des riesigen Werkes von Oskar Kraus szenisch auf.
Es brodelte und man war mitten drinnen. Bühne und Zuschauer verschwommen - man hörte und schaute zu und war doch ein Teil des Schauspiels.
Es wurde gegangen, gefahren, gesessen, gelegen, ....
Neben der großen Bühne noch ein Lazarett, ein Bad, ein Zeitungsredaktion, Vernehmungszimmer, ....
Ein riesiges Erlebnis über 6 Stunden!!!
Es wurde sogar zwischendurch Gespeist.

http://www.letztetage.com/
https://www.zeit.de/2018/29/die-letzten-tage-der-menschheit-paulus-manker-theater

https://www.kleinezeitung.at/kultur/5464549/Unter-Paulus-Manker_Spektakel_Die-letzten-Tage-der-Menschheit#image-010-letzte-tage-2018-szenen-med_1531648062678183


https://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=15670:die-letzten-tage-der-menschheit-paulus-manker-inszeniert-im-wiener-neustadt-karl-kraus-als-imposantes-panorama&catid=38:die-nachtkritik-k&Itemid=40

https://www.youtube.com/watch?v=AYXr3HvmZg4

Sonntag, 24. Juni 2018

The WHO an the What

Wir sahen dieses Stück von Ayad Akhtar im Akademietheater (13.6.2018) - Ein arabischer Vater, Afzal, erzieht seine beiden Töchter im amerikanischen Atlanta zur Toleranz und Freiheit. Zwar ist die Religion immer vorhanden, aber nicht vordergründig. Als eine seiner Töchter, Zarina, aber ein kritisches Buch über den Propheten, über Mohammed als Mensch, schreibt, kommt es zum Eklat - er verstößt sie.

Ein sehr beeindruckendes und realistisches Stück über das Thema Islam und Familie. In der Titelrolle der unverwechselbare Peter Simonischek!
https://www.burgtheater.at/de/spielplan/produktionen/who-and-what/

jedermann (stirbt)

Am 24.6.2018 sahen wir im Burgtheater das Stück jedermann (stirbt) von Ferdinand Schmalz.
Regie führt Stefan Machmann.
Das Stück spielt sich vor einer goldenen Wand oder in einer Röhre ab und ist damit sehr reduziert.
Für mich faszinierend - es gibt Augenblicke, da ist Geld nichts mehr wert.
https://www.burgtheater.at/de/spielplan/produktionen/jedermann-stirbt/

https://kurier.at/kultur/burgtheater-riesenerfolg-mit-schmalz-jedermann-neufassung/311.954.681

Das Feld

Der neue Roman von Robert Seethaler erzählt die Geschichte der Stadt Paulstadt aus der Perspektive der Toden.
Was haben die Toten über das/ihr Leben zu erzählen?
Ein Buch, das mich leider nicht ergriffen hat.

https://derstandard.at/2000080793780/Spaziergang-mit-Autor-Robert-Seethaler-Wenn-die-Toten-noch-einmal

Die rothaarige Frau

Ein tolles Buch des türkischen Autors und Literaturnobelpreisträgers Orhan Pamuk. Er erzählt die Geschichte des jungen Mannes Cem, der sein Erwachsenwerden mit zwei Personen erlebt: dem Brunnengraber Marut und einer rothaarigen Frau.
Erst später erfährt er, dass sie ihm einen Sohn geboren hat, der ihn später töten wird.
Ein toller Roman der viele Deutungen zulässt!

https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/die-rothaarige-frau/978-3-446-25648-4/

Montag, 21. Mai 2018

Literaturfrühstück mit Birgit Minichmayr

Am 29.4.2018 las Birgit Minichmayr im Bildungshaus Schloss Puchberg Literatur aus Dorothy Parker: New Yorker Geschichten.

Sehr anschaulich und bildhaft!

OLGA - Bernhard Schlink

Ein Portrait einer starken Frau - man erfährt viel über ihr Leben und ihre Lebenseinstellung.
Ort - Polen, Zeit: um die Jahrhundertwende bis in die 70-Jahre. Damit deckt sie zwei Kriege ab und die Nachkriegsjahre.
Sehr intensiv - der Bruch mit ihrem Sohn, von dem sein Vater nie erfuhr, dass er einen hatte!

Dieter Ilg B-A-C-H

Ein tolles Konzert im Rahmen der Barocktage in Melk 2018.
Dieter Ilg und sein Trio spielten herzerfrischend Händel und Bach.
Höchste Präzision und Kreativität!!!
Baß - Dieter Ilg
Piano - Rainer Böhm
Schlagwerk - Patrice Heral

https://www.youtube.com/watch?v=TMnfeAat6eY

Samstag, 19. Mai 2018

Lazerus

Gestern, am 18.5.2018, besuchten wir das Musical Lazerus im Volkstheater. Einfache Handlung: Der auf die Erde gekommene Außerirdische möchte wieder zurück zu seinem Stern. Fantasie und Wirklichkeit greifen ineinander und verschmelzen. Die Handlungen werden immer wieder durch Songs von David Bowie bestärkt.
Der "Falter" schreibt, dass die Stärke der Aufführung darin liegt, eben kein Musical zu sein.

Ein interessanter und schöner Abend!

http://www.volkstheater.at/stueck/lazarus/
https://derstandard.at/2000079519719/Musical-Lazarus-Bowie-Hommage-im-Stil-eines-Ein-Siebziger-Jahre

Unter der Drachenwand - Arnold Geiger

Ein Roman über die letzten Monate des 2. Weltkrieges - im Mittelpunkt steht der Soldat Kiolbe und eine junge Mutter aus Deutschland.

Donnerstag, 8. Februar 2018

1Q84 Haruki Murakami

1984. Aomame hat zwei verschieden große Ohren. Beim Rendezvous mit einem reichen Ölhändler zückt sie eine Nadel und ersticht ihn – ein Auftragsmord, um altes Unrecht zu sühnen. Tengo ist Hobby-Schriftsteller. Er soll einen Roman der exzentrischen 17-jährigen Fukaeri überarbeiten, damit sie einen Literaturpreis bekommt. Der Text ist äußerst originell, aber schlecht geschrieben – ein riskanter Auftrag. Aomame wundert sich, warum die Nachrichten ihren Mord nicht melden. Ist sie in eine Parallelwelt geraten? Um diese Sphäre vom gewöhnlichen Leben im Jahr 1984 zu unterscheiden, gibt Aomame der neuen, unheimlichen Welt den Namen 1Q84.

Gruber geht

Der Roman von Doris Knecht beschreibt einen Bussinessman, der durch seine Krankheit wieder zur Menschlichkeit und Liebe findet.
Schön zu hören (Hörbuch!)
https://www.youtube.com/watch?v=spBnCHzpH6E

Höllenangst - Nestroy

Heute, am 8.2.2018, sahen wir im Volkstheater das Stück Höllenangst. Sehr frisch inszeniert und gut umgesetzt. Nichts wirkt künstlich, sondern alles fließt.
Nestroy verstand es gut, Gesellschaftskritik in eine Posse zu verpacken.
Sehr lustig als Wendelin ist Thomas Frank!
http://www.volkstheater.at/stueck/hoellenangst/
https://derstandard.at/2000064663451/Hoellenangst-Wenn-der-Blitz-einschlaegt

Hotel Strindberg

Wir sahen am Sonntag, den 4.2.2018 im Akademietheater das Stück Hotel Strindberg nach Simon Stone. Das Bühnenbild war ein Hotel, die Schauspieler spielten in verschiedenen Zimmern und man hörte jene Personen im Zimmer, die die Handlung weitertrugen.
Nichts Menschliches ist diesem Stück fremd - hart in der Sprache - desillusinierend.
Großartig Martin Wuttke

https://diepresse.com/home/kultur/5361490/Ungeheuer-im-Hotel-Strindberg
https://derstandard.at/2000073072523/Hotel-StrindbergDas-Vier-Sterne-Gespensterschloss
https://kurier.at/kultur/heteros-im-hotel/308.524.764

Sonntag, 7. Januar 2018

Born to run

Die Autobiographie von Bruce Springsteen!
Etwas langatmig. Was mich fasziniert - mit welcher Energie er seine Vision verfolgte!!!

https://www.youtube.com/watch?v=m14msOC5srU

Das Glück ist ein Vogerl

Roman von Ingrid Kaltenegger - es geht um den Gitarrelehrer Franz, seinem Geist Egon, seine Frau Linn und seine Tochter Julie!
Am Schluss der Geschichte finden alle wieder ihren Platz in der Familie.

Leichte Kost - gut zum Autofahren!

http://www.hoffmann-und-campe.de/buch-info/das-glueck-ist-ein-vogerl-buch-8936/

Vor Sonnenaufgang

Am 4.1.2018 sahen wir im Akademietheater das Stück "Vor Sonnenaufgang" in einer Bearbeitung von Ewald Palmetshofer.
Das Stück war bei der Uraufführung ein Skandal und rief auch in der neuen Fassung eine Irratationen beim Publikum hervor.

Inhalt: eine scheinbare gut bürgerliche Familie, die ihren Untergang bereits in sich trägt!

Das Stück ist zeitkritisch und kann gut auf die jetzige gesellschaftlische Situation übertragen werden.

Berührend!

https://derstandard.at/2000070837114/Vor-Sonnenaufgang-Gemuetsgewitter-im-Alkoholikerhaushalt
https://diepresse.com/home/kultur/news/5342570/Akademietheater_Vor-Sonnenaufgang-dunkle-Poesie

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Das Wechselbällchen

Heute am, 12.10.2017 hörten wir in der Tischlerei Melk die Geschichte "Wechselbällgchen" von Christine Lavant!
Sprecherin Sophie Rois, Hautzinger, Loibner und Rosmanith
herzbewegend!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Luzifer von Bernhard...
Eine gelungene Aufführung rund um Gott und Teufel! Wem...
gang - 19. Aug, 17:52
Menschenfischer von Jan...
Spannender Krimi um einen Kripobeamten Kommissar Marthaler...
gang - 19. Aug, 17:44
OLGA - Bernhard Schlink
Ein Portrait einer starken Frau - man erfährt...
gang - 19. Aug, 17:37
Babylon von Jasmina Reza
Ein Krimi über die Ermordung einer Nachbarin durch...
gang - 19. Aug, 17:34
The Woman in the Window...
Ein spannender Roman von A.J. Finn - Was hat eine traumatisierte,...
gang - 19. Aug, 17:31

Links

Suche

 

Status

Online seit 1894 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Aug, 17:52

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Bücher
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren